Tel.: +49 (0) 96032798

Jeder Prozentpunkt mehr im Wirkungsgrad bringt höheren Ertrag und damit bares Geld.

Die Mehrkosten für Sondermaschinen rentieren sich zumeist in kurzer Zeit.

Weil die überwiegende Zeit im Jahr die Wasserführung zum Kraftwerk unter der Ausbauwassermenge liegt, die Generatoren also zumeist unter ihrer Bemessungsleistung betrieben werden, sollte der Teillastwirkungsgrad immer mitbetrachtet werden.

Unsere Generatoren sind so ausgelegt, dass der Wirkungsgrad bei 3/4 Last vergleichbar hoch wie der Volllastwirkungsgrad bzw. noch höher ist.

Grundsätzlich sollte also auf den Anschaffungspreis weniger Wert gelegt werden als auf die lebensdauer- bezogene Kosten- Nutzen-Rechnung!

 

Asynchrongenerator

- einfacher Aufbau - wartungsarm - Energieklassen IE2, IE3 und IE4 - Netzbetrieb und Umrichterbetrieb

Asynchrongenerator mit Kupferstabläufer

- sehr hoher Wirkungsgrad

Synchrongenerator

- hoher Wirkungsgrad - Netzparallel- und Inselbetrieb möglich - keine Kompensation erforderlich

wassergekühlter Generator

- Abwärmenutzung für Eigenbedarf - durch fehlenden Lüfter geringe Staubbildung - Verminderung der Geräuschemission - Die Verlustwärme wird ohne Beeinflussung der Umgebung abgeführt dadurch kleinere Baugröße

permanentmagnetisch erregter Generator

- sehr hoher Wirkungsgrad auch bei Teillast - Umrichterloser Netz­parallel­betrieb - kein Getriebe erforderlich auch für niedrige Drehzahlen - Netzparallel- und Inselbetrieb möglich - Nieder – und Mittelspannungsnetz